Tipps und Rezepte für das Dörren gesunder Süssigkeiten

Das Dörren von Nahrungsmitteln hat eine lange Tradition bei der Zubereitung von Speisen. Der Vorteil dieser innovativen Methode ist die andauernde Haltbarkeit der Lebensmittel, die Nährstoffe bleiben beim Trocknen zudem überwiegend erhalten. Heutzutage ist vielen Menschen eine kalorienarme und vegane Ernährung extrem wichtig, welche die Verdauung positiv unterstützt. Statt inhaltslosem Weißbrot kommt nun wertvolles Vollkornbrot in Bio-Qualität auf den Teller. Weniger Fett und Zucker, dafür mehr hochwertige Kohlenhydrate, Eiweiß und Protein ist die Devise. Für diese Ansprüche eignet sich perfekt die Anschaffung eines Dörrautomaten. Selbstgemachte Snacks aus Obst und Gemüse eignen sich perfekt für den Heißhunger zwischendurch. Sie sind vollgepackt mit gesundheitsfördernden Antioxidantien und Mineralstoffen. Getrocknetes Fruchtleder, Müsliriegel und selbstgemachte Pralinen stellen gesunde Süßigkeiten dar, für die herzhafte Geschmacksnote bieten sich Gemüsechips an.

Abnehmen mit gesunden pralinen aus dem Dörrgerät

Viele Konsumenten neigen bei Hunger zu wiederkehrenden Sünden bei der Ernährung und bereuen diese nach dem Gang auf die Waage. Dann ist eine strikte Diät mit wenigen Kalorien angesagt und die Schokolade und die Gummibärchen werden aus dem Einkaufswagen verbannt. Nun stehen Vollkorn, Haferflocken und Trockenfrüchte auf dem Speiseplan. Allerdings halten viele Menschen eine solche Diät nicht lange durch, dann tritt in den meisten Fällen der gefürchtete Jojo-Effekt ein und die Kilos sammeln sich erneut auf den Hüften an. Daher ist es besser, die Ernährungsweise von Grund auf zu verändern. Dabei kann ein Dörrgerät ein wichtiger Faktor sein, mit dem der Ernährungsstil nachhaltig verbessert wird. Für die Zubereitung der Pasten und Massen eignet sich entweder ein leistungsfähiger Mixer, eine robuste Küchenmaschine oder ein strapazierfähiger Multifunktions-Zerkleinerer. Eine hohe Motorkraft ist extrem wichtig, da oft Nüsse und andere harte Lebensmittel bei den Rezepten zum Einsatz kommen.

gesunde Energiekugeln

Selbstgemachte Naschereien und gesunde Süßigkeiten für Kinder

Speziell Kinder haben eine große Vorliebe für Süßigkeiten, dazu gehören vor allem Gummibärchen, Kekse, Lakritz, Popcorn, Schokolade und diverse Fruchtgummis. Allerdings haben die herkömmlichen Produkte aus dem Einzelhandel einen viel zu hohen Zuckeranteil und andere gesundheitsschädliche Zusatzstoffe. Deshalb legen in der heutigen Zeit immer mehr Eltern Wert auf eine ausgewogene Kinderernährung, welche die Gesundheit des Nachwuchses fördert. Selbstgemachte Naschereien aus dem Dörrgerät haben einen natürlichen Fruchtzuckeranteil, sind voll mit Vitaminen und stellen in Kombination mit Gemüsechips eine ideale Zugabe für das Pausenbrot dar. Auf diese Weise können Kinder auf eine gesunde Art und Weise naschen und snacken.

welche früchte eignen sich für das dörren gesunder süssigkeiten?

Viele Menschen sind Zucker-Junkies und können im Alltagsleben nicht auf Süßigkeiten verzichten. Wer sich allerdings gesund ernähren möchte, der sollte die Produkte aus dem Supermarkt meiden. Bei selbstgemachten Naschereien entscheiden Sie selber über die Qualität und Zusammensetzung der Zutaten. Statt Zucker bietet sich die Zugabe von Honig und Ahornsirup an. Je reifer die Früchte sind, desto höher fällt deren Fruchtzuckergehalt aus. Dazu wird der in den Früchten bereits enthaltene Fruchtzucker durch den Dörrprozess noch verstärkt. Das Ergebnis sind besonders süße Naschereien. Ideal sind Äpfel, Aprikosen, Bananen, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Mango, Pfirsiche, Pflaumen, Rhabarber, Trauben, Orangen und die neu in Mode gekommene Sharonfrucht. Als Zutaten für selbst hergestellte Riegel bieten sich dazu noch Ingwer, Datteln und Rosinen an. Wer es gerne kross mag, für den sind gedörrte Cracker ideal. Die knusprige Textur liefern unter anderem Mandeln, Chia-Samen und Sesam.

was habe ich beim dörren von selbstgemachten pralinen zu beachten?

Die genaue Dauer der Dörrzeit hängt stark vom Feuchtigkeitsgehalt der Lebensmittel ab. Darüber hinaus spielen die Leistungsmerkmale der Dörrgeräte und die Dörrtemperatur eine wichtige Rolle. Wenn unter 42° Celsius gedörrt wird, dann bleibt der Rohkost-Charakter der Speisen weiterhin erhalten. Ein Apfel in Scheiben braucht bei einer Dörrtemperatur von 40° C ca. 16 Stunden um ausreichend zu trocknen, bei 60° C ca. 12 Stunden. Eine in Scheiben geschnittene Kiwi ist bei 40° C in ca. 20 Stunden fertig und bei 60° C in etwa 14 Stunden. Eine Mango in Streifen braucht bei 40° C ca. 17 Stunden und bei 60° C in etwa 13 Stunden. Eine halbierte Pflaume ist bei 40° C in ca. 24 Stunden soweit und bei 60° C in etwa 20 Stunden. Die letztgenannten Richtwerte können abhängig vom Wassergehalt der Früchte stark variieren, deshalb ist eine Kontrolle während des Dörrprozesses sehr wichtig. Da Fruchtleder dünn ausgestrichen wird, verringert sich deutlich die Dörrzeit, diese liegt normalerweise bei 7-8 Stunden, bei einer Dörrtemperatur von 50° C.

leckere rezepte zum süssigkeiten selber machen

1.) Tropischer Müsliriegel

50 Kokosflocken | 180 g Datteln | 160 g Cashewnüsse | 200 g Ananas | 1 Apfel | 150 g Mango


Früchte schälen, entkernen und pürieren, dann die Nüsse kleinhacken und dazu geben. Mit der Pulsfunktion untermischen, ohne die Nüsse zu sehr zu verkleinern. Die fertige Paste entweder in einem eckigen Kuchenrahmen oder einem Dörr-Schubfach mit einer Dicke von 2-3 cm verstreichen und dann im Dörrautomat ausreichend trocknen.

2.) Vanille-Aprikosen-Pralinen

150 g reife Aprikosen | 150 g Kokosfloken | 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale | 1/2 Löffel Vanillepulver | Feine Kokosraspeln zum Garnieren

 

Alle Zutaten zu einer festen Masse mixen, die leicht bröselig und klebrig sein sollte. Mit der Hand zu Kugeln formen und in einem tiefen Teller mit Kokosraspeln mehrmals wenden. Dann auf dem Dörrgitter genügend trocknen.

3.) Schokoladen-Feigen-Pralinen

200 g frische Feigen | 50 g Rosinen | 80 g Haselnüsse | 100g Zartbitterschokolade | 1 TL Zimt | Kakaopulver zum Garnieren

 

Zartbitterschokolade und Haselnüsse grob hacken, dann mit den anderen Zutaten in der Küchenmaschine vermischen. Die fertige Masse mit der Hand zu Kugeln formen und in einem tiefen Teller mit Kakaopulver mehrmals wenden. Dann auf dem Dörrgitter ausreichend trocknen.

4.) Apfelringe mit Zimt und Kakao

- 2-3 mittelgroße Äpfel | 1 EL Zimt | 1 EL Kakao | 1 EL Honig

 

Äpfel entkernen und schälen, dann dergestalt schneiden, dass sich daraus dünne Ringe ergeben. Zimt, Kakao und Honig vermischen, die Apfelringe mit der Paste bestreichen und im Dörrgerät trocknen.

5.) Fruchtleder Banane-Mandel

3 reife Bananen | 1-2 EL Mandelmus

 

Wenn nur reiner Bananen-Mus verwendet wird, dann wird das Ergebnis nicht geschmeidig und das daraus entstehende Fruchtleder brökelt schnell. Deshalb Mandelmus beimischen, sodass sich eine seidige Konsistenz ergibt. Dann auf einer Dörrfolie dünn verstreichen und dörren.

6.) Fruchtleder Roll-Ups Himbeer-Mango

- 150g Himbeeren | 150g Mango | Spritzer Limettensaft


Zutaten pürieren auf Dörrfolie dünn verstreichen und im Anschluss dörren. Danach abziehen, in dünne Streifen schneiden und aufrollen.


Teilen Sie ihre liebsten rezepte mit uns. . .

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Telefon-Hotline

Werktags von 9 bis 20 Uhr

Telefon 030-224 360 48

___________________________

1-2 Tage Lieferzeit

2 x täglich (11+16 Uhr)

Expressversand

__________________________

15 € Gutschein

für Ihre Newsletter-Registrierung (Mindestbestellwert 450 €)

__________________________

 

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschland und Europa ab 150 €

Kauf ohne Risiko | Widerrufsrecht

Deutscher Garantiegeber

gesunde Snacks selber herstellen

__________________________


Dörrgeräte kauft man beimProfi

Sie konnten uns telefonisch nicht erreichen?

Dann lassen sie sich doch von uns zurückrufen . . . einfach hier unten eintragen!