Tipps und Rezepte für das Dörren von Gemüsechips als gesunden Snack

Das Dörren von Lebensmitteln gehört zu den ältesten und gesündesten Konservierungsmethoden. Dabei werden die Nahrungsmittel auf feinen Gittern in einem beständigen und warmen Luftstrom getrocknet. Durch das Trocknen wird dem Dörrgut das Wasser entzogen, dadurch wird es lange haltbar. Auf diese Weise haben Mikroorganismen wie bspw. Schimmelpilze keine Chance sich zu verbreiten, da diese einen höheren Wassergehalt für ihre Vermehrung benötigen. Sehr beliebt ist Gemüse als Grundlage für das Dörren, mit diesem lassen sich im Dörrgerät leckere Gemüsechips herstellen. Gemüsechips stellen eine gesunde Alternative zu fettigen Snacks dar, die im Handel zu kaufen sind. Wer sich figurbewusst und vegetarisch ernähren möchte, aber auf herzhafte Knabbereien nicht verzichten will, für den ist der knusprige Gemüsesnack genau richtig.

welche vorteile bieten Gemüsechips gegenüber herkömmlichen Knabbereien?

Viele Menschen snacken gerne und über den Tag verteilt, wenn sich erste Hungergefühle melden. Herkömmliche Snacks sind voll mit Kalorien, ungesundem Fett, süchtig machenden Geschmacksverstärkern und sind oft sehr stark gesalzen. Im Gegensatz dazu bleiben beim Dörren die im Gemüse enthaltenen Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe erhalten. Auf Zusatzstoffe können Sie bewusst verzichten, zum Beispiel auf Konservierungsstoffe und Schwefel. Dadurch erhalten Sie gesunde, kalorienarme und wertvolle Nahrungsmittel, die sich - abhängig von der Gemüsesorte - über mehrere Monate aufbewahren lassen. Da es sich um selbstgemachte Snacks handelt, können Sie genau kontrollieren, was sich in diesen befindet. Ideal für alle, die sich gesünder ernähren möchten und keine gesundheitsschädlichen Zusatzstoffe im Essen haben wollen.

Süßkartoffelchips selber machen

Welche Gemüsesorten sind beim dörren von gemüsechips geeignet?

Für das Dörren von knusprigen Chips eignen sich die meisten Gemüsesorten. Dazu gehören unter anderem Auberginen, Spinat, Kartoffeln, Pastinaken, Grünkohl, Sellerie, Karotten, Kürbis, Süßkartoffeln, Zucchini, Tomaten, Wirsing und Rote Beete. Vor dem Dörren wenn nötig das ausgesuchte Gemüse schälen und dann mit einem Hobel zu feinen Gemüsescheiben portionieren. Wichtig: Je feiner die Scheiben beim Hobeln, desto knuspriger werden die Knabbereien. Da dem Gemüse das Wasser entzogen wird, nimmt das Volumen der Stücke erheblich ab. Das Dörrgut wird leichter und kleiner, dadurch lässt es sich platzsparend verstauen und gut transportieren. Deshalb kommen gedörrte Lebensmittel speziell im Outdoor- und Wanderbereich zum Einsatz, da das mitgeführte Gewicht bei den Aktivitäten eine wichtige Rolle spielt.

wie funktioniert das würzen von gemüsechips?

Um die Gemüsescheiben schon im Dörrgerät zu verfeinern, lassen sich diese abhängig von den persönlichen Geschmacksvorlieben mit Gewürzen zubereiten. Bei der Zubereitung und den Zutaten kommen unter anderem Curry, Pfeffer, Paprikapulver, Chili, Kräuter und feines Meersalz zum Einsatz. Hier sind der Fantasie und den eigenen Geschmackspräferenzen keine Grenzen gesetzt. Als kulinarischer Abschluss kommen einige Tropfen Olivenöl über das Dörrgut, entweder direkt beim Dörren oder erst nach der Herstellung. Auf diese Weise entsteht ein selbstgemachter und gesunder Knabberspaß, der als Superfood mit einem hohen Ballaststoffgehalt punkten kann.

Leckere Rezepte für Gemüsechips

Da sich die Dörrzeiten und die benötigten Temperaturwerte geräteabhängig unterscheiden, sollten diese der jeweiligen Gebrauchsanweisung des Dörrgeräts entnommen werden. Zu beachten ist auch der Wassergehalt der Gemüsescheiben. Je frischer diese sind, desto höher ist dieser. Bereits länger gelagertes Gemüse fängt von alleine mit dem Trockenprozess an, dadurch verringert sich die Dörrzeit.

getrocknete Shitakepilze

1.) Gesunde Kartoffelchips

Kartoffelchips aus der Tüte sind nicht nur ungesund, sondern gehören auch zu den Dickmachern. Darüber hinaus sind diese mit Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen vollgepackt, die nicht zu einer gesunden Ernährung gehören sollten. Die bessere Alternative dazu sind Kartoffelchips aus dem Dörrgerät. Dafür 2-3 mittelgroße Kartoffeln zuerst waschen, schälen und dann in dünne Scheiben hobeln. Im Dörrautomat auslegen und bei Wunsch würzen, dazu passen Rosmarin, Oregano und Majoran. Nach dem Dörren lassen sich die Kartoffelchips mit Olivenöl beträufeln.

2.) Herzhafte Pastinakenchips

Die Pastinake ist ein Urgemüse, das fast in Vergessenheit geraten ist und in der letzten Zeit wieder neu entdeckt wird. Für die Herstellung der Pastinakenchips 3 mittelgroße Pastinaken schälen und mit dem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben hobeln. Dann mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und im Dörrautomat ausreichend trocknen, bis diese knusprig sind.

3.) Zucchinichips mit Dip

Für die Zucchinichips werden zwei Zucchinis benötigt, diese längs in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Auf dem Dörrgitter verteilen, etwas salzen und ausreichend dörren, abhängig vom jeweiligen Wassergehalt. Für den Dip 150 g griechischen Natur-Joghurt mit einem Esslöffel Wasabi-Paste und etwas Salz vermischen. In eine kleine Schüssel geben und zu den Zucchini-Chips servieren.

Zucchinichips selber machen

4..) Knusprige Möhrenchips

Wer gerne knabbert und neue Geschmäcker spannend findet, der sollte Möhrenchips probieren. Dafür 3-4 Möhren schälen und fein hobeln. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen, je nach Geschmacksvorlieben können diese auch mit anderen Kräutern verfeinert werden. Für eine exotischere Note lassen sich die Möhrenchips mit Curry zubereiten.

5.) Kalechips

Kale, also der heimische Grünkohl, wird heutzutage als das Superfood schlechthin gehandelt. Für die Herstellung werden 250 g Grünkohl, einige Esslöffel Olivenöl und etwas feines Meersalz benötigt. Den Grünkohl gründlich waschen und dann trocken schleudern. Den mittleren Strunk entfernen und die Blätter in mundgerechte Stücke reißen. Diese Stücke in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und bei Wunsch mit weiteren Gewürzen vermengen. Im Dörrautomat trocknen, bis die Kalechips ausreichend knusprig sind. Fertig!

Grünkohlchips selber machen

6.) Süßkartoffelchips zum Knabbern

Die Süßkartoffel ist eine gesunde Alternative zu den herkömmlichen Kartoffeln. Das Wurzelgemüse wird in den hiesigen Breitengraden immer beliebter und verführt mit einem leicht süßlichen Geschmack. Etwa 3-4 mittelgroße Süßkartoffeln hobeln, die Schale darf ruhig dran bleiben, dann wird das Endprodukt noch knuspriger. Dazu passen als Gewürze Chili und Muskatnuss, die das exotische Aroma der Süßkartoffel perfekt unterstreichen.

7.) Gemüsechips aus Pilzen

Gut geeignet sind Stein- und Herrenpilze, aber auch andere Pilzsorten mit flachen Hüten eignen sich zum Dörren. Die Stengel am besten abschneiden und für einen Dip verwenden. Von den Hüten die Lamellen entfernt und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Auf den Gitterrahmen im Dörrgerät legen und anschließend dörren. Alternativ lassen sich die Pilzscheiben auch etwas dicker schneiden und auffädeln, im Anschluss können diese dekorativ in der Küche aufgehängt werden.

8.) Krosse Spinatchips

Spinat ist reich an Nährstoffen und eine wichtige Quelle, um den Eisengehalt im Körper zu erhöhen. Für gedörrte Spinatchips eignet sich vor allem frischer Baby-Blattspinat, ca. 125-150 g. Die Spinatblätter waschen und im Anschluss gut abtrocknen. Dazu mit etwas feinem Meersalz und mit Pfeffer aus der Mühle würzen. Zu diesem Rezept passt auch eine Mischung aus geriebenem Parmesankäse und Semmelbröseln, diese Kombination schmeckt hervorragend. Die Spinatchips sollten schön knusprig, aber nicht komplett ausgetrocknet sein. Nach dem Dörren etwas Olivenöl hinzufügen.


Teilen Sie ihre liebsten rezepte . . .

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Telefon Beratung 

MO-SA 9-20 Uhr SO 10-16 Uhr
030-22436048 (auch Feiertags)

___________________________

1-2 Tage Lieferzeit

2 x täglich (11+16 Uhr)

Expressversand

__________________________

15 € Gutschein

für Ihre Newsletter-Registrierung (Mindestbestellwert 450 €)

__________________________

 

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschland und Europa ab 150 €

Kauf ohne Risiko | Widerrufsrecht

Deutscher Garantiegeber

gesunde Snacks selber herstellen

__________________________


Dörrgeräte kauft man beimProfi

Sie konnten uns telefonisch nicht erreichen?

Dann lassen sie sich doch von uns zurückrufen . . . einfach hier unten eintragen!